Schulung zum Sicherheitsbeauftragten (voll ausgebucht)

Thema:

Das Bild der Sicherheitsbeauftragten ist dadurch geprägt, dass er oder sie aus dem Kollegenkreis stammen, vor Ort auf sicheres Handeln hinwirken und helfen, Unfälle zu vermeiden. Den Sicherheitsbeauftragten kommt aufgrund ihrer Orts-, Fach- und Sachkenntnis die Aufgabe zu, in ihrem Arbeitsbereich Unfall- und Gesundheitsgefahren zu erkennen und adäquat darauf zu reagieren. Sie sind auf ihrer jeweiligen Arbeitsebene unterstützend sowie ehrenamtlich tätig und treten gegenüber den Beschäftigten als Multiplikatoren auf. Sicherheitsbeauftragte wirken durch ihre Präsenz und ihre Vorbildfunktion auf sicherheitsgerechtes Verhalten der Beschäftigten hin.

Inhalte:

Teil A – Rechtliche Vorgaben

  • Organisation des Arbeitsschutzes
  • Die Rolle und Aufgaben des Sicherheitsbeauftragten

Teil B – Arbeitsstätten

  • Gefährdungsbeurteilungen und Betriebsanweisungen
  • Unterweisungen
  • Büro– und Bildschirmarbeitsplätze
  • Innerbetriebliche Verkehrswege
  • Transport und Logistik
  • Fremdfirmen im Betrieb
  • Grundlagen des Brandschutzes
  • Richtiger Umgang mit Abfällen

Teil C – Mensch und Arbeit

  • Grundlagen der Ergonomie
  • Gesund im Stehen Arbeiten
  • Stress und psychische Belastung am Arbeitsplatz
  • Soft-Skills und Kommunikation
  • Alkohol, Medikamente und Drogen
  • Unfälle und Erste Hilfe
  • Schichtarbeit

Dauer:

2 Tage in Theorie und Praxis (8.30-17.00 Uhr)

Referenten:

Fachdozenten der Attenberger GmbH

Schulungsort:

Schulung bei uns im Haus, bei entsprechender Teilnehmerzahl gerne auch bei Ihnen vor Ort.

Voraussetzungen:

  • Mindestalter 18 Jahre

bei Schulung vor Ort:

  • geeigneter Seminarraum für den theoretischen Teil

Preis:

auf Anfrage

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung

21.07.2022 2 Tage in Theorie und Praxis (8.30-17.00 Uhr) Tittlinger Str. 7, 94034 Passau